Dionara

Dionara

Interview mit Engel-Enaira



Engel-Enaira


 












Dionara:

Hallo Enaira, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview nimmst.
Dein spiritueller Name klingt ja nicht alltäglich. Wie kamst du zu diesem Namen?

Enaira:

Der Name meines persönlichen Engels ist Ariane. Enaira ist einfach Ariane rückwärts.

Dionara:

Das ist ja eine nette Idee, aber sag´ mal, Du bist hier auf Dionara die Beraterin mit den meisten Gesprächen. Was ist Dein Erfolgsgeheimnis?

Enaira:

Ich fühle mich bei Dionara zuhause, außerdem war ich die erste Beraterin als das Portal Dionara online ging.
Ich fühle mich bei Dionara sehr wohl und das spüren die Kunden.

Dionara:

Gibt es da noch etwas?

Enaira:

Ja. Mir ist es wichtig, mich mit meinen Anrufern auf gleiche Stufe zu stellen und nicht von oben herab zu beraten, dazu habe ich kein Recht.
Ich bin nicht Gott, ich bin nicht Jesus, ich bin auch ein Mensch, der sein Bestes gibt, um anderen Menschen zu helfen.
Ich bemühe mich auch um ständige Weiterentwicklung.

Dionara:

Darf ich fragen wie Du zur medialen Lebensberatung gekommen bist?

Enaira:

Ja, sicher. Ich kam durch meine eigenen Panik-Attacken dazu. Ich entdeckte in diesem Zusammenhang Reiki für mich und über Reiki wurden meine Kanäle geöffnet. So kam ich zur medialen Lebensberatung.
Durch meine Beratungen mit Kartenlegen entstand  dann auch mein erster Engelkontakt.

Dionara:

Was war das für ein Gefühl Engelkontakt zu haben?

Enaira:

Das war ein sehr seltsames Gefühl, das mir auch erst Angst gemacht hat, dann war es ein gutes Gefühl. Es war Metatron mit dem ich den ersten Kontakt hatte und als ich dann wusste, dass ich eine Tochter Metatrons bin, hatte ich auch keine Angst mehr und es gehört bewusst zu meinem täglichen Leben.

Dionara:

Gibt es noch weitere Engel, die Dir besonders zur Seite stehen?

Enaira:

Ja, Raphael steht mir bei meinen heilunterstützenden Beratungen zur Seite.


Dionara:

Bereitest Du Dich besonders für Deine Beratungen vor?

Enaira:

Letztes Jahr habe ich die Sonnenenergie für mich entdeckt. Ich hole mir Energie aus der Sonne heraus und schütze mich damit.
Meine Kunden merken das, ich habe mit der Sonnenenergie gute Resonanz und guten Erfolg.
Das ist aber nur möglich, wenn die Sonne scheint, ansonsten hole ich mir den Schutz und die Energie mit Reiki und Engel-Energie.

Dionara:

Gehst Du bei Deinen Beratungen immer gleich vor oder arbeitest Du je nach Fragestellung des Ratsuchenden unterschiedlich?

Enaira:

Ich arbeite zwar mit den gleichen Energien, aber individueller Beratung.
Es gibt Ratsuchende, die sagen: „guck mal“, dann komme ich über das Kartenbild in die Energien. Andere erzählen erst, dann kann ich mich sofort in die Energien einschwingen.
Das ist mir dann auch am liebsten. Die Karten nehme ich dann zur Bestätigung und Rückversicherung, dass ich nichts vergessen habe.

Dionara:

Was gibt Dir persönlich die Arbeit in der Lebensberatung?

Enaira:

Da ist erstens die Zufriedenheit anderen zu helfen.
Dann das Wohlbefinden, dass es Menschen gibt, die mir vertrauen und denen ich helfen kann und darf.
Wenn Kunden nicht mehr anrufen, dann weiß ich, dass sie glücklich und zufrieden sind und das gibt mir sehr viel Freude.

Übrigens spüre ich gerade dass deine Energien von etwas in deinem Hals blockiert werden.

Dionara:

Oh, das kann sein, das ist sicher etwas Unausgesprochenes von heute morgen.

Enaira:

Darf ich das entfernen?


Dionara:

Oh ja gerne, ich bitte sogar darum.

Ich spüre geradezu ein angenehmes Ziehen in meinem Hals, das tut richtig gut, ich spüre wie sich neue Energie in mir ausbreitet . Vielen, vielen Dank.

Enaira:

Bitte, gern geschehen.

Dionara:

So, Enaira,  dann sind wir auch schon am Ende unseres Gesprächs.
Ich bedanke mich ganz herzlich für das interessante Gespräch und vor allen Dingen auch für die Energie, die ich so unverhofft und erfreulicherweise von dir bekommen habe.
Ich wünsche dir weiterhin viele und gute Gespräche.

© Dionara

 





Energiebilder und Seelenbilder aus der Zukunft

Isabelle





Für alle, die jetzt ungläubig die Augenbrauen hochziehen:

Ja, das gibt es.

Solche unglaublich wirkungsvollen und zugleich einzigartigen Bilder malt unsere Beraterin Isabelle auf Wunsch individuell für ihre Kunden.




In einer Beratung mit Isabelle werden Blockaden gelöst, Zukunftstendenzen aufgezeigt und Klarheit vermittelt.
Im Unterbewusstsein wird so ein positiver Entwicklungsprozess angestoßen, die Energien im Innen ändern sich zu der gewünschten Wirkung.



Isabelle als spirituelle Malerin hat die wunderbare Fähigkeit einzigartige Kompositionen einzelner ineinander greifender Energiefrequenzen als zukünftiges Gesamtbild in Farben und Formen zu schaffen, das Ergebnis eines solchen Entwicklungsprozesses und der Energie-Änderung in Farben auf Papier als individuelles Gemälde zum Ausdruck zu bringen.

Die Wirkung dieser Bilder ist wie ein kleiner Zauber, der zur Problemstellung

  • als Kraftbild innere Ressourcen freisetzt,
  • als Energiebild das Unterbewusstsein stützt

Herzenswünsche, Fragen und Sternzeichen mit nahezu magischer Wirkung werden von Isabelle ebenfalls individuell künstlerisch umgesetzt.

Die Wirkung von Farben auf unsere Stimmung ist ja bekannt, aber ein Bild zu haben, das mir bei jeder Betrachtung als persönlicher Kraftquell dient, das ist was sehr besonderes.

Isabelle versieht jedes von ihr gemalte Seelenbild mit einem passenden Text

© Dionara


Interview mit unserer Beraterin Urd




Urd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dionara:

Guten Tag Urd, darf ich gleich mit der Frage beginnen woher Dein spiritueller Name „Urd“ kommt?

 

Urd:

Urd ist der Name einer der Nornen aus der nordischen Mythologie und bedeutet Schicksal.

Nornen sind der Mythologie nach Wesen, die von Göttern oder Zwergen oder Elfen abstammen sollen. Drei dieser Nornen werden als Schicksalsfrauen mit Namen benannt. Das sind Urd (Schicksal), Verdandi (das Werdende) und Skuld (das Gesollte). Nornen spinnen die Schicksale zu Füssen des Weltenbaumes.

 

Dionara:

Was verbindet Dich mit dem Namen Urd?

 

Urd:

Ich fühle mich in den Fußstapfen der Urd.

 

Dionara:

Wie kamst Du zur spirituellen Lebensberatung ?

 

Urd:

Ich lebe bereits mein ganzes Leben in der Spiritualität bzw. mein ganzes Leben ist Spiritualität, da gab es nie etwas anderes. Allerdings habe ich auch eine psychologische Vorbildung.

Zum Kartenlegen kam ich durch Zufall, man kann es auch als logische Konsequenz sehen.

 

Dionara:

Wann hast Du mit der telefonischen Lebensberatung begonnen?

 

Urd:

Das war 2004. Ich wurde angeworben.

 

Dionara:

Mit welchen Kartendecks arbeitest Du?

 

Urd:

Ich arbeite mit den Tarotkarten, den Lenormandkarten und den Engelkarten.

Die Engelkarten nehme ich als Stütze für Botschaften und Hinweise.

Ich höre bereits Informationen und sehe innere Bilder noch bevor der Ratsuchende seine Fragen stellt.

Das Kartenbild bestätigt dann und gibt weitere Informationen.

 

Dionara:

Arbeitest Du immer gleich, also nach demselben Schema?

 

Urd:

Nein, ich arbeite immer individuell und intuitiv. Wie bereits gesagt höre ich gleich am Anfang eines Gespräches Informationen und sehe Bilder.

Daraufhin lege ich dann die Karten in selbst entwickelter Kartenlegeart.

 

Dionara:

Arbeitest Du noch mit einem weiteren Hilfsmittel?

 

Urd:

Ja, ich arbeite auch sehr gern mit dem Pendel als Medium.

Das Pendel spricht ja wesentlich mehr als nur ja oder nein oder Stillstand. Je nach Schablone (z.B. Chakren) bekommt man andere Informationen. Über das Pendel erhalte ich sehr schnelle Informationen in Form von Bildern, Gefühlen oder Hellhören.

 

Dionara:

Was ist Dir in Deinen Beratungen besonders wichtig?

 

Urd:

Generell ist mir wichtig beim Anliegen des Ratsuchenden genau hinzuhören und keine eigene Meinung zu haben. Das heißt weder zu beurteilen noch zu urteilen.

 

Dionara:

Worauf liegt der Schwerpunkt Deiner Beratungen?

 

Urd:

Mir ist besonders der Umgang mit Ängsten wichtig, z.B. Ängste loszulassen.

 

Dionara:

Da können sich die Kunden ja freuen, bei Dir anzurufen. Ich bedanke mich jedenfalls für das herzliche und informative Gespräch mit Dir.

 

© Dionara

 







 

Rückführung

Susanna

Ob Sie dran glauben oder nicht - in den Genuss der heilsamen Wirkung kommen Sie auf  jeden Fall!


"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, mit der sie entstanden sind."(Albert Einstein)

 

 

    

 

 

 

wir unterscheiden Rückführungen in die Vergangenheit des jetzigen Lebens        (Regression) oder Reinkarnationssitzungen als Rückführung in ein angenommenes vergangenes Leben.

 

 Regression – Rückführungen im jetzigen Leben

 

 Bei Rückführungen im jetzigen Leben (Altersregression) werden mithilfe spezieller Techniken Erlebnisse erinnert und bearbeitet, die in direktem Zusammenhang mit dem aktuellen störenden Verhaltensmuster oder der aktuellen störenden Symptomatik stehen.

Sofortige Erleichterung und in Gang setzen eines positiven Entwicklungsprozesses.

 

 Beispiel aus meiner Praxis:

 

 Die lebenslange Beweisführung


 Jürgen, Mitte 50, kam zu mir, weil er nach einigen Fehlschlägen nochmal so richtig durchstarten wollte.

Er beklagte, dass er, nachdem er seinen ungeliebten Ursprungsberuf als Bankkaufmann aufgegeben hatte, als Vertriebler zwar immer mittelmäßigen Erfolg gehabt hatte, aber nie das wirkliche Gefühl von Erfolg geschweige denn Freude an der Arbeit.

Er erzählte von dem Gefühl sich immer irgendwie blockiert und auch benachteiligt zu fühlen.

Seine Geschichte:

In der Sitzung offenbarte sich die eine sehr präsente Wut auf seinen bereits verstorbenen Vater, der ihm in der Kindheit die Unterstützung Fußball-Profi zu werden, verweigert hatte und ihn statt am Fußballtraining teilnehmen zu lassen zu Mithilfe auf dem elterlichen Bauernhof verdonnert hatte. Der Vater war streng, autoritär und auch die Hand rutschte ihm gerne aus.

Auf  Druck seines Vaters musste Jürgen einen „anständigen“ Beruf erlernen, Fußball-Profi zu werden, oder überhaupt Fußball zu spielen wertete der Vater stets als Hirngespinst und überflüssigen Firlefanz ab.

Jürgen selbst dagegen hielt sich für sehr talentiert, traute sich aber nicht, sich gegen den Vater durchzusetzen.

Die Vermutung, dass die latente Leistungsblockade die Folge der Abwertung des Vaters war, war aber wie sich rausstellte völlig falsch, denn mit seiner Erfolgsverweigerung versuchte Jürgen in seiner noch immer brennenden Wut dem Vater und auch sich selbst zu beweisen, dass ein „anständiger“ Beruf eben doch nicht der richtige Weg für ihn war, sondern der Beruf des Fußball-Profis doch die bessere Wahl gewesen wäre.

Seine Trauer über sein verschwendetes Talent wich der Erkenntnis, dass er noch weitere Talente besitzt, die er auch jetzt noch für den gewünschten Erfolg einsetzen kann.

 

Die Reinkarnationssitzung – 

Rückführung in ein angenommenes früheres Leben

 

Zum Klären von Ursachen oder Traumata ist es irrelevant, ob sie an frühere Leben glauben.

In einer Reinkarnationssitzung zeigt uns Ihr Unterbewusstsein Bilder, Gefühle und Handlungen, die in ursächlichem Zusammenhang mit den Symptomen/Problemen stehen, die sie in der Gegenwart stören, aber nicht als tatsächliches Erlebnis/Erfahrung des jetzigen Lebens dargestellt werden.

Reinkarnationssitzungen bieten den Vorteil, dass man es sich auf diesem Weg erspart Erlebnisse, Erfahrungen seiner Kindheit im jetzigen Leben preiszugeben, aber denselben heilsamen Effekt im Erkennen und Lösen eines Urtraumas erreichen kann.

Auch für Menschen, die schon mit den unterschiedlichsten Methoden ihre Kindheit durchforstet haben, ist es eine großartiger Ansatz das Urtrauma eines vorhandenen Problems/Symptoms aus völlig anderer Sichtweise zu betrachten und so evtl. ein neues Verständnis oder Lösung erreichen. 

 

 Beispiel aus meiner Praxis:

 

 Die Kräuterfrau

Offen gestanden war ich recht beeindruckt als meine Klientin Sabine das erste Mal vor mir stand. Sie repräsentiert in Aussehen und Ausstrahlung den Typ Frau, der, intelligent und talentiert, den Erfolg für sich gepachtet hat. Um so erstaunter war ich von ihr zu hören, dass sie schon von Kind an scheinbar unfähig ist ihre vielseitigen Anlagen und Möglichkeiten auch wirklich erfolgreich und gewinnbringend umzusetzen, des weiteren beschrieb sie sich als nicht teamfähig,eher menschenscheu und beziehungsunfähig – ihr schien als würde sie irgendwie Angst vor Erfolg und den engeren Kontakt zu anderen Menschen haben.

Weil sich Sabine schon sehr viel mit ihrer Kindheit und Jugend auseinandergesetzt hatte, entschied sie sich für eine Reinkarnationssitzung:

Sabine erlebte sich irgendwann noch vor unserer Zeitrechnung in einem Höhlendorf.

Sie war bekannt für ihre Kräuterkenntnisse und Menschen kamen zu ihr, um sie um Rat und Unterstützung zu bitten. Vor allem Frauen kamen zu ihr, da sie eine Kräutermixtur kannte, die ungewünschte Schwangerschaften unterband.

Von ihrem Mann wurde sie genau aus diesem Grund verbannt, weil sie ihm mithilfe dieser Kräutermischung Kinder verweigerte.

So lebte Sabine einige Zeit allein im Wald, bis sie sich wegen eines Mannes wieder einer Gruppe anschloss, die im Wald lebte.

Mit der Zeit wurde Sabine der Gruppe aufgrund ihres vielfältigen Wissens zu dominant und es wurde beschlossen Sabine zu steinigen – besonders tragisch, dass sich auch der Mann dessentwegen sie sich der Gruppe angeschlossen hatte und mit dem sie eine Paarbeziehung lebte, an der Steinigung beteiligte.

Wen wundert´ s da noch, dass Sabine anderen Menschen, gleich in welcher Beziehung, nur mit großer Vorsicht begegnete und ihr Wissen und Können lieber für sich behielt.

 

Rückführungen am Telefon? 

 

 Rückführungen am Telefon haben den Vorteil, dass Sie Zeit sparen, weil Sie keine Anfahrt haben, sich nicht auf eine andere Umgebung einstellen brauchen, sich ausschließlich auf meine Stimme und ihr inneres Erleben konzentrieren können.

Sie machen es sich einfach an einem für Sie angenehmen Ort bequem.

Für die Rückführungen ist nur eine leichte Trance, vergleichbar mit dem Tagträumen, nötig – Ihr bewusster Verstand ist somit zu keiner Zeit völlig ausgeschaltet, somit besteht auch keine Gefahr, dass der Kontakt während der Sitzung abbricht.

Entgegen der Meinung, dass einschneidende Erlebnisse noch mal schmerzlich durchlebt werden müssen und der Schmerz dann im Bewusstsein bleibt, ist es vielmehr so, dass mithilfe spezieller Techniken sofort aufgelöst und der Schmerz genommen wird, so dass man erleichtert und befreit aus der Sitzung hervorgeht.

Ich habe sogar die Erfahrung gemacht, dass es am Telefon leichter fällt sich zu öffnen und die Sitzungen sehr intensiv und effektiv sind.

 

Autorin:

Pressetext



Dionara begeht das 3. Jahr
 
Auch im dritten Jahr des Bestehens stellt das Esoterikportal Dionara seine Qualität und Zuverlässigkeit mit täglich wachsender Kundenzahl unter Beweis.
Seit dem Start  im Februar 2012 wurde die Seite stetig optimiert und mit attraktiven Inhalten wie monatlichem Engelhoroskop, Poesie-Ecke und anderen wissenswerten Inhalten für den Ratsuchenden angefüllt. 

Dionara bietet als eines der ersten Onlineportale kein Lastschriftverfahren an, sondern sichere und bewährte Prepaidverfahren. Die Ratsuchenden bestimmen somit von vornherein welchen Betrag sie ausgeben möchten und behalten so die Kostenkontrolle.
Die Anmeldung auf dem Portal ist unverbindlich und kostenfrei, für diejenigen, die  ganz anonym bleiben wollen stellt Dionara aber auch eine kostenpflichtige 0900-Nummer zur Verfügung.

In den zwei Jahren des Bestehens wurden von professionellen Experten täglich rund um die Uhr Tränen getrocknet, Probleme gelöst, beraten und gecoacht.

Um die Kundenzufriedenheit weiter zu steigern ist man ständig bemüht, die Seite zu verbessern und mit häufigen Preisaktionen attraktiv zu gestalten.

Neben den klassischen Kategorien wie Kartenlegen, Hellsehen, Wahrsagen, Channeln, Reiki und weiteren findet man bei Dionara auch Berater für seltenere Methoden wie Wasserlesen, Rauchlesen oder Kaffeesatzlesen.

Auch der Bereich des Coaching, spiritueller Lebensberatung und psychologischer Beratung wird bei Dionara professionell abgedeckt.

Hier kann sich ein Ratsuchender echte Hilfestellung finden und sich auch Dinge von der Seele reden, die er sonst niemandem anvertrauen würde.

Um den für sich passenden Berater zu finden, kann man zu jedem Berater das Profil mit seiner Qualifikation und dem individuellen Angebot mit authentischen Bewertungen anderer Kunden nachlesen. 

Um den Einstieg zu erleichtern können Neukunden einen Dionara-Berater ihrer Wahl in einem unverbindlichen 15-minütigen Gratisgespräch testen.

Das Service-Telefon zur Hilfestellung und Fragen ist bei www.dionara.de täglich zuverlässig erreichbar.

Das Motto von Dionara lautet „…die Antwort auf Ihre Fragen“,so ist es auch Ziel von Dionara für die umfassende Kundenbetreuung stets neue, qualifizierte Berater ins Team aufzunehmen, um das Angebot für die Ratsuchenden qualitativ zu erweitern.


Vertrauen


 

Marcienne

Vertrauen

 

……ist der Wille, sich verletzlich zu zeigen.


 

Vertrauen ist die Basis einer zwischenmenschlichen Beziehung. 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

Das betrifft sowohl die Beziehung zu Eltern, Kindern, Freunden und Partnern und natürlich zu sich selbst. 

 

Vertrauen und Liebe sind die Eigenschaften im Leben, die wir Hand in Hand lernen,
jedoch auch in Bruchteilen einer Sekunde durch falsches Verhalten zerstören können. 

Das kann bewusst, aber auch unterbewusst erfolgen. In vielen Beziehungen führen Ängste zu Problemen. 

In solchen Situationen ist es hilfreich, Kraft in die Bildung von Vertrauen zu
investieren, um die Probleme auf diese Weise zu bewältigen.
Eine positive Haltung darf trotz negativer Erfahrungen bewahrt werden.


Beachten Sie hier wichtige Schritte:


1. Vertrauen in sich selbst und ihre Fähigkeiten aufzubauen


und


2. das Vertrauen zu anderen Menschen wieder herzustellen.


Das Selbstvertrauen versetzt Sie in die Lage, mit Problemen und Situationen umgehen zu
können und das Leben zu meistern, egal wie dramatisch sich Ihre Situation sich jetzt
anfühlen mag. Das Ziel ist es, gelassener durch das Leben zu gehen, in diesem Zuge Ihre
Überzeugungen, die Sie über Jahre mitgenommen haben, zu überprüfen und
möglicherweise zu ändern, damit auch Ihre Angst abzubauen und im letzten Zuge, anderen
Menschen wieder zu vertrauen, insbesondere in der Partnerschaft – denn:

 „Dem, der Anderen vertraut, dem wird auch Vertrauen entgegengebracht“.


Es kann sich durchaus lohnen, anderen Menschen einen Vertrauensvorschuss zu geben,
denn wenn Sie dem anderen eine positive Einstellung entgegenbringen und auf ihn
zugehen, fühlen Sie sich automatisch schon in sich besser und können somit auch wieder
mehr Nähe zulassen.


Wenn Sie in sich eine Blockade spüren, bemerkt Ihr Gegenüber dies sofort. Sie können in
diesem Moment des Widerstandes zwar nicht enttäuscht werden, doch entgeht Ihnen die
Möglichkeit, eine schöne Erfahrung zu machen, um wieder eine neue Beziehung
aufzubauen.


Wie baue ich Vertrauen auf?


• Seien Sie ehrlich mit sich und anderen, sagen Sie soweit wie möglich das, was Sie
denken und fühlen


• Halten Sie Versprechen ein


• Seien Sie neutral in misslichen Lagen


• Zeigen Sie Beständigkeit in Ihrem Verhalten


• Versuchen Sie objektiv und fair zu sein


• Lassen Sie keine für Sie wichtigen Details aus


Gern helfen Ihnen unsere Berater auf Ihrem Weg weiter:


"Vertrauen und Achtung, das sind die beiden unzertrennlichen Grundpfeiler
der Liebe, ohne welche sie nicht bestehen kann, denn ohne Achtung hat die
Liebe keinen Wert und ohne Vertrauen keine Freude."

Heinrich von Kleist (1777 – 1811),deutscher Dramatiker, Novellist, Bühnenschriftsteller und Erzähler

 

Autorin:   Marcienne


Blockaden und Energie








Marcienne

 

Seelische Blockaden – versperren Sie sich nicht selbst Ihren Weg!

 

Im Laufe des Lebens werden wir mit vielen Erfahrungen konfrontiert, manche hinterlassen einen positiven Eindruck, der uns in unseren zukünftigen Handlungsweisen bestärkt. Andere Erlebnisse prägen uns negativ und verursachen Blockaden.

 

 

 

 

 

 

 

Betrachten wir ein ganz einfaches Beispiel, das dazu dienen soll, den Begriff „Blockade“ näher zu definieren: Nehmen wir an, Sie haben als Kind Schwimmen gelernt. Die meisten Menschen fühlen sich im Element Wasser wohl, das Gefühl der Leichtigkeit, das man erlebt, wenn man sich von den Wellen tragen lässt, löst bei vielen ein Wohlgefühl aus. Wer aber durch unglückliche Umstände ein traumatisches Erlebnis damit verbindet, so unbedeutend und weit zurückliegend es auch sein mag, der wird es vermeiden, sich dem Wasser zu nähern. Bewusst oder unbewusst entwickelt man ein ablehnendes Verhalten, weil unangenehme Eindrücke und Gefühl damit verbunden werden. Quasi als Selbstschutz wird eine Sperre aufgebaut, die uns vor ähnlichen Erfahrungen bewahren soll. Konnte dieses angstbelastende Erlebnis nicht überwunden werden, wird man ein Leben lang diese Blockade mit sich herumtragen, die das Leben und Handeln massiv einschränken.

 

Dieser ganz banale Sachverhalt soll illustrieren, wie sehr wir in vielen Bereichen durch selbst- oder fremdverursachte Erfahrungen beeinflusst werden und Frustrationen unbewusst speichern, die dazu führen, dass wir unseren Handlungsfreiraum und unsere Entscheidungen einengen. Diese Blockaden drücken sich auf psychischer Ebene als Lustlosigkeit, Angst, Überforderung, bis hin zu Depressionen und Burn-out-Syndrom aus und können auch körperliche Beschwerden nach sich ziehen.

 

Energetisches Clearing – lassen Sie die Energien frei fließen

 

Um sich ausgeglichen, gesund und leistungsfähig zu fühlen, muss man neben dem körperlichen Wohlbefinden auch den menschlichen Energiefluss störungsfrei halten. Wie in einem System von Wasserkanälen, bei dem ein kleines Steinchen genügt, um den reibungslosen Wasserkreislauf zu stören, so genügt auch eine seelische Blockade, um den harmonischen Energiefluss zu unterbrechen. Hier kann durch energetisches Clearing, also ein Auflösen der Blockaden durch Energiearbeit, geholfen werden.

 

Der Mensch ist Teil eines Energiesystems, in dem sich kosmische und seelische Energien verbinden. Im Bereich der Esoterik wird oft der Begriff der Chakren verwendet, einem Modell, das ursprünglich aus dem Hinduismus stammt. Diese sieben Energiezentren entsprechen den Energieschichten im menschlichen Körper, die ausgehend vom Scheitel bis zum Steißbein verteilt sind. Eng damit verbunden ist auch die Aura, der Energiekörper, der jeden Menschen umgibt. Besonders sensible Menschen haben die Fähigkeit, die Aura in Form eines Farbspektrums wahrzunehmen. Auch spezielle Fototechniken erlauben, die Aura eines Menschen abzubilden. Die Farben und deren Verteilung in der Aura lassen Rückschlüsse auf die energetische Beschaffenheit des einzelnen zu.

 

Neue Lebensvisionen durch Energiearbeit

 

Durch gezielte Energiearbeit können fehlende oder überschüssige Energien und Disharmonien ausgeglichen werden. Dies kann durch verschiedene Techniken geschehen: durch Handauflegen (z.B. Reiki), mit Hilfe von Akkupunktur, durch Meditation, aber auch durch Fernsitzungen per Telefon oder Skype. Besonders die Fernclearings werden von vielen als sehr angenehm empfunden, da sie einerseits nicht gezwungen sind, lange Anfahrtswege und zeitraubende Termine auf sich zu nehmen, andererseits können sie sich durch eine gewisse Anonymität, dabei aber gleichzeitig in der vertrauten Umgebung, besser öffnen und auf die Prozessarbeit zur Klärung der Blockaden wirkungsvoller eingehen. Bevor eine Fernbehandlung begonnen wird, ist es wichtig, sich die drängendsten Probleme klarzumachen und die Themen vorzubereiten, die einer Klärung bedürfen. Während der Sitzung werden die Energien neu ausgerichtet und die Blockaden gelöst. Erst wenn die Energie in den Energiemeridiane wieder ungehindert fließen kann, wird der Weg für neue Lebensvisionen geebnet. Energiearbeit unterstützt den individuellen Heilungsprozess, den jeder für sich selbst erleben muss.

 

Autorin: Marcienne

Trennung – und auf einmal ändert sich mein ganzes Leben!





Marcienne

 

Wenn Paare sich trennen, sich voneinander verabschieden, dann zeigt sich erst einmal Erschütterung in jeder Hinsicht, aber jede Trennung ist auch ein Weckruf der Seele und definitiv eine Aufforderung, sich alte Muster und Wunden anzusehen, um diese dann loszulassen.

 

 

 

 

 

Auch wenn es für Sie gerade in dem Moment der Trennung nicht greifbar erscheint, aber der Schmerz, der aus der Trennung hervortritt, ist einer der großartigsten Lehrer, die Sie in Ihrem Leben je haben werden. Von Bedeutung ist es, dass Sie sich auf Ihren Schmerz einlassen. Sie haben vielleicht anfänglich das Gefühl, dass Sie sich in der Trennungsphase selbst verloren haben, dass der andere ein Stück mitgenommen hat, darum schmerzt es auch so sehr. 

 

Aber bedenken Sie:  

Haben Sie sich wirklich verloren? Nein, nicht wirklich, Sie können sich nicht verlieren, sie entdecken sich gerade neu, und der Schmerz gibt Ihnen nur das Signal, das Ihnen zeigt, dass sich Emotionen in Ihnen zeigen, die gesehen und damit auch geheilt werden wollen. Sobald Sie sich um den Trennungsschmerz kümmern bzw. ihm Raum geben, den Ihr ehemaliger Partner in Ihnen ausgelöst hat, finden Sie Schritt für Schritt wieder in Ihre Ruhe und damit in Ihre eigene Mitte.

 

Das Wichtigste in dieser Trennungsphase ist es, ehrlich mit sich selbst umzugehen, denn nur so kann auch der Schmerz beendet werden. Stellen Sie sich die wichtigsten Fragen: Was hat uns noch verbunden? War es die Liebe, oder war es womöglich Gewohnheit? Was wollen beide wirklich voneinander und füreinander? Gibt es noch Gemeinsamkeiten?

 

Seien Sie authentisch und hören Sie auf, Verhaltensweisen zu rationalisieren, Unehrlichkeit zu rechtfertigen oder auch Tatsachen zu manipulieren, nur um sich wohler zu fühlen – Die Wahrheit macht Sie erst wirklich frei!….und das Schönste, Sie können wieder auf eine neue Art und Weise aufeinander zugehen!

 

Wichtige Schritte für die Annahme des Schmerzes:

 

  • Decken Sie Ihre eigene Geschichte auf;

     

  • Nehmen Sie sich selbst an mit allen Facetten, auch die, die Sie nicht an sich mögen und hören Sie auf, sich zu verbiegen, nur um dem Anderen zu gefallen. Sie werden genauso geliebt, wie Sie sind und müssen es sich nicht erst erarbeiten;

     

  • Gehen Sie davon aus, dass Sie bereits vollständig und in Ordnung sind;

     

  • Üben Sie sich darin, Muster anzusehen, die sich in Form negativer Emotionen und Vorstellungen zeigen;

     

  • Betrachten Sie die Wunden, die schon vor Ihrer Beziehung zu einem Partner entstanden sind und unterscheiden Sie. Ihre Partner haben Sie lediglich an alte Wunden erinnert;

     

  • Unterscheiden Sie Fakten von Fiktionen, z.B.: „Mein Partner hat mich verlassen“ ist Fakt, die Fiktion und Unwahrheit wäre: „ Mein Partner hat mich verlassen, weil ich nicht gut genug bin“.

     

Wie wir Ihnen auf Dionara Unterstützung bieten:

 

Über die Hellsichtigkeit und weitere Fähigkeiten decken wir auf, wo Ihre Stärken und Schwächen und die Ihres Partners liegen. Sie bekommen wertvolle Richtungsansätze, auch mit Zeitangaben, für die Zukunft, wie Sie bewusst mit der Situation und mit Ihrem Expartner umgehen können. Wir helfen Ihnen auch dabei, die Situation der Trennung erst einmal als Tatsache anzunehmen und Sie emotional zu unterstützen, wenn der Schmerz sehr groß ist. Auch stehen wir Ihnen zur Seite, dass Sie mit Herz und Verstand dabei sind, wenn es zu einer Aussprache und einem Treffen kommt….und eines möchten wir Ihnen noch gern mit auf den Weg mitgeben:

 

Jede verpasste Chance ist wie ein vergessenes Lächeln des Tages.

 

Nehmen Sie sich die Zeit zum Glücklichsein!

 

Autorin: Marcienne

Matrix, Quantenheilung

Sanja

 

Quantenheilung, Matrix Energetics, Quantum Touch, Quantum Matrix, Quanten Matrix, Herz Matrix und weitere, wurzeln im hawaianischen Huna und der traditionellen chinesischen Heilkunde.

 Sie alle beruhen auf den Arbeiten von Dr. Richard Bartlett und Dr. Frank Kinslow. Beide entwickelten die 2 Punkt Methode.

 

Diese wiederum wurde vereinzelt weiterentwickelt basierend unter anderem auf den Erkenntnissen von z.B. NLP und viele weitere.

Durch die Annahme, der Mensch erschafft seine eigene Realität mit seinem Bewusstsein, geschieht die Transformation, Wandlung oder auch Blockadenlösung durch Bewusstwerdung und/ oder Bewusstseinsveränderung, anstatt durch Massagen, Klopftechniken, Reiki und weiteren Enegiesystemen.

Die Matrix ist die Grundlage auf der sich unsere Realität abspielt.

 

Die Quantenphysik hat festgestellt, dass menschliche Wesen und alles andere was uns umgibt, energetische Einheiten sind in einem Energiefeld mit ständiger Weiterentwicklung, verbunden mit allem und jedem auf dieser Welt.

 

In unserer persönlichen Matrix finden wir die Informationen über unseren physischen Körper, unsere Vergangenheit, unsere Überzeugungen, unsere Emotionen und Wünsche, unsere Seele und unsere Gedanken.

 

Die Ur-Matrix ist das Energiefeld der gesamten Schöpfung und verbindet uns alle miteinander.

 

Die Herz Matrix, basiert auf der Herzöffnung, dem Tor zur 5. Dimension.

 

Unser Herz ist die Verbindung zu unserer Seele. Indem ich mit dem Herzen online gehe, öffnet sich das Tor zur 5. Dimension und es erschließt sich das Erleben der Einheit von Körper, Geist und Seele in mir und mit allem was ist, der Schöpfung.

 

Die Herz Matrix kommt ganz ohne die 2 Punkt Methode aus. Die Wandlung der Themen erfolgt mit Hilfe der eigenen Herz Matrix.

 

Quantenheilung, Quanten Matrix und die weiteren oben beschriebenen Möglichkeiten der Quantenheilung oder ihrer Entwicklung sind  praktische Anwendungen der Quantenphysik.

 

In der Matrix ist jede Realität als Energie und Schwingung beschrieben. Alles ist Licht und Information.

 

Die Grundtechnik der beschrieben Methoden ist die gleichzeitige Verbindung von 2 Punkten am Körper oder Energiefeld eines Menschen oder Tieres und die Kombination von Intention und Bewusstsein. Die 2 Punkt Methode macht es uns leicht, körperliche und emotionale Lebensthemen schnell und einfach zu transformieren.

 

Durch die bewusste Wahl die Realität anders zu sehen, kollabiert die alte Realität und neue Möglichkeiten entstehen augenblicklich.

 

Die Transformation und Anwendbarkeit dieser kinderleichten Methode, kann nur durch die eigene Vorstellungskraft begrenzt werden.

 

Wir verändern die Inhalte der Matrix, dadurch werden wir mehr und mehr wir selbst. Wir arbeiten direkt mit unserer Seele zusammen und erreichen dadurch unvorstellbare Veränderungen.

 

Beziehungen verbessern sich, Ziele werden leichter erreicht, Lebensthemen können zufriedenstellender gestaltet werden und sogar körperliche Verbesserungen können erfolgen.

 

In unserer Seele liegt die Fähigkeit, der genialen Erfindungen und Entdeckungen, dem Erschaffen von Kunstwerken, dem Erreichen von herausragenden Resultaten im Beruf, glücklichen Beziehungen, Gesundheit, dem Erreichen von Zielen, Erfüllung von Wünschen und die Förderung der spirituellen Entwicklung.

 

Jede Seele trägt die Öffnung jeglicher Informationen in der Matrix in sich.

 

Unabhängig für welche der genannten Transformationstechnik Du Dich entscheidest, verhilft sie Dir auf jeden Fall auf einen wundervollen Weg, von Erkenntnis, Veränderung, Wachstum und Entfaltung

 

Autor: SanJA

Spiegelgesetz & Gesetz der Anziehung

Sanja

Anhand des Spiegelgesetzes kann ich meine Gedanken über mich, meine Mitmenschen, mein Umfeld erkennen.

 

Ich kann die Gedanken erkennen, die dafür verantwortlich sind, dass mein Leben so ist wie es ist „Glücklich und voller Freude“ oder eher „Traurig und voller Leid“? Lebe ich gesund oder eher ungesund? Lebe ich in Harmonie oder in Disharmonie und Stress?

 

Wenn wir bestimmte Gedanken denken, leiden wir. Z.B. meine Eltern hätten mich mehr lieben, unterstützen, verstehen sollen  oder  mein Partner sollte mir seine Liebe mehr und anders zeigen, mein Partner liebt mich nur wenn er sich auf bestimmte Art und Weise verhält  oder  meine Arbeitskollegen sollten mich mehr schätzen.

 

Das was wir denken, davon sind wir überzeugt, das ist unsere Realität.

 

Wir Menschen sind von bestimmten Lebensereignissen und Erfahrungen, der Erziehung und auch der Gesellschaft geprägt. Diese Prägung bestimmt unser Leben.

 

Mit dem Spiegelgesetz kann ich tief sitzende Glaubens- und Verhaltensmuster erkennen.

 

Wenn ich denke, ich werde nicht geliebt, dann werde ich auch nicht geliebt. Mein Partner kann tun und lassen was er will, bei mir bleibt die Überzeugung, dass ich nicht geliebt werde.

 

Wenn ich denke, dass mein Chef auf eine bestimmte Art und Weise auf mich reagiert, werde ich diese Reaktion die ich von ihm erwarte auch immer wieder erleben, egal wie er sich verhält.

 

Wenn ich denke, dass ich Menschen nicht vertrauen kann, werden Menschen mir immer wieder zeigen, dass ich ihnen misstrauen muss.

 

Indem ich den Grundsatz meiner Überzeugung erkenne, kann ich diesen Grundsatz entkräften und verändern. Ich kann lernen meine Überzeugung zu hinterfragen und anderen Gedankengängen Raum geben.

 

Das Spiegelgesetz ist eine wundervolle Möglichkeit der Erkenntnis, dass wenn ich denke mein Partner hat mich verletzt, das er mich nicht verletzt hat und auch nicht verletzen wollte, das ich ihn durch mein Verhalten ebenfalls verletzt haben könnte und letztendlich, ich mich selbst verletze, weil ich ein Verhalten an den Tag lege von dem ich überzeugt bin, das dieses Verhalten richtig ist. Eventuell bin ich zu Stolz auf ihn zuzugehen, mich bei ihm zu melden, denn ich will ihm ja z.B. nicht hinterher rennen, immer wieder den Anfang machen oder ähnliches.

 

Wie innen so außen. Wenn ich eine Disharmonie im Außen wahrnehme, ist eine Disharmonie in mir vorhanden, sonst könnte ich sie nicht wahrnehmen.

 

Alles was im Außen in meinem Leben auf mich zukommt, kommt weil ich denke was ich denke.

 

Das was ich denke, denke ich weil mich bestimmte Gefühle, bestimmte Erinnerungen, Erfahrungen gekoppelt mit Emotionen lenken das zu denken, was ich denke.

 

Wenn ich Freude empfinde, sehe ich Freude, denke ich Freude, strahle ich Freude aus. Wenn ich Traurigkeit empfinde, sehe ich Trauer, Leid und strahle diese auch aus. Wenn ich Stress empfinde, erlebe ich Stress in jeder Situation meines Tages. Beim Autofahren, auf der Arbeit, beim Einkaufen, in der Familie und/ oder zu Hause. Somit ziehe ich genau das an, was ich aussende, bewusst und unbewusst.

 

Das was in mir ist kann sich in vielen verschiedenen Situationen meines Alltags spiegeln.

 

Das Spiegelgesetz ist eine wundervolle Möglichkeit, mein Leben aus einer anderen Sichtweise kennen und auch lieben zu lernen.

 

Autorin: SanJA

Die 22 Wege der Kabbala im Alltag






Marcienne

Ein weiteres Instrument der Kabbala ist der kabbalistische Lebensbaum. Er weist 22 Wege auf, die Ähnlichkeit mit der Großen Arkana des Tarots aufweisen.

 

Der Wegweiser ist der Name, den jeder in diesem Leben trägt sowie auch das Geburtsdatum. Es geht um essentielle Fragen – Erkenntnis und Einsicht – der Weg zum innersten Kern. Der Lebensbaum enthält die Seeleninformation eines jeden Menschen und quasi einen Auftrag, wie er oder sie durch die Welt geht. Der aus den 10 bzw. 11 Sephirot bestehende Lebensbaum ist durch die 22 Wege verbunden, die im Folgenden erläutert werden – jeder Mensch erkennt sich in den Wegen wieder, nur jeder geht ihn anders. Dies wird über den Lebensbaum verdeutlicht:

 

Kether und Chokmah werden durch den Weg 0 (die Spontanität) gekennzeichnet, es ist der Weg, auf dem der Mensch offen ist für Neues. Unvoreingenommen geht er in den Tag, eine vorurteilslose Offenheit lässt ihn Erfahrungen machen, mit denen er nicht gerechnet hat. Er vertraut seinem Instinkt und vertraut auch, dass aus Chaos etwas Neues entsteht. Je weniger der Mensch an vertrauten Erfahrungen anhaftet, desto lebendiger wird er. Es geht um die Gelassenheit, die Dinge auch einmal laufen zu lassen, dabei immer wieder neugierig zu sein – hier ist es auch erlaubt, einmal ein bisschen verrückt zu sein und die Dinge spielerisch anzugehen. In der Liebe entdeckt man den anderen, auch wenn es hier manchmal ein wenig chaotisch zugeht. Im beruflichen Bereich erfordert es Mut, auch einmal wieder neu anzufangen, etwas Neues auszuprobieren, die Verantwortung zu übernehmen.

 

Kether und Binah werden durch den Weg 1 (die Schöpferkraft) verbunden, es ist wichtig den eigenen Fähigkeiten zu vertrauen, aktiv zu handeln, auf Menschen zuzugehen, sich neuen Aufgaben zu öffnen und neue Ideen in die Gemeinschaft einzubringen. Das gilt für die Liebe, die mit Faszination eine Beziehung wachsen lässt und damit auch alle Herausforderungen annimmt, aber auch für den Beruf, in dem wichtige Impulse wahrgenommen werden. Mit viel Geschick lassen sich Ziele leicht erreichen.

 

Zwischen Kether und Tipheret liegt der Weg 2 (die Empfänglichkeit), der Weg, der die Menschen auf die Geduldsprobe stellt: Geschehen lassen ist das Zauberwort, „sich führen lassen“ ist eine Kunst und darauf zu vertrauen, dass sich alles zum Besten wendet – die innere Gewissheit. In der Beziehung vollzieht sich dies über ein tiefes Einfühlungsvermögen und die Bereitschaft, den richtigen Zeitpunkt abzuwarten, um dann auch reagieren zu können. Im beruflichen Bereich zeigt sich dies über ein perfektes Zeitmanagement.

Der Weg 3 (die Lebendigkeit) ist die Verbindung zwischen Binah und Chokmah. Es ist Zeit für Veränderungen. Es kann eine Gemeinschaft gebildet werden in Form einer Wohngemeinschaft oder einer Ehe. Es geht darum Verbindungen einzugehen, sich darauf einzulassen und sich auch in der Verbindung weiter zu entwickeln. Es ist ein Weg der Lebendigkeit, sich in der Liebe und auch im Berufsfeld neu zu erfahren.

 

Zwischen Chokmah und Tipheret verläuft der Weg 4 (die Verwirklichung), der den Menschen auf seine Beharrlichkeit in seinen Plänen aufmerksam macht. Manchmal lohnt es sich, in Angelegenheiten auch noch einmal nachzuhaken. Sich Ziele zu setzen ist gesund und entspricht auch dem eigenen persönlichen Weg, egal, was andere sagen. Dann ist es auch klug, sich nicht von emotionalen Reaktionen verleiten zu lassen. Hier geht es um Verbindlichkeit und Verantwortungsbewusstsein, gesteckte Ziele Schritt für Schritt zu erreichen und auch mit Beharrlichkeit am Ziel zu arbeiten.

 

Der Weg 5 (das Vertrauen) wird durch Chomah und Chesed gekennzeichnet. Den eigenen Weg mit den eigenen Überzeugungen und Prinzipien zu gehen, ist immer wieder eine Herausforderung, aber es lohnt sich, ihn zu gehen. In einer Liebesbeziehung bedeutet es gegenseitiges Vertrauen und Wertschätzung dem anderen gegenüber (auch in Form einer Heirat). Im beruflichen Bereich öffnet sich die Berufung, nicht nur von einer Tätigkeit zu leben, sondern auch dafür. Es ist wichtig, sich selbst treu zu bleiben – insbesondere zählen hier die therapeutischen Berufe zu den beliebten Berufskategorien.

 

Binah und Tipheret wird durch den Weg 6 (Herzensentscheidung) verbunden. Spannungen und Gegensätze sind hier zu überwinden. Der Stimme des Herzens zu folgen erfordert Mut, wenn der Verstand etwas anderes erzählt. Sich mit jemandem zu verbinden ist eine der Aufgaben auf diesem Weg, sich verbindlich füreinander zu entscheiden und auch zueinander zu stehen. Das Gleiche gilt auch in einem Arbeitsverhältnis, in dem der Mensch sich seiner Arbeitstätigkeit voll und ganz hingeben kann.

 

Binah führt über den Weg 7 (das Vorwärtsgehen) zu Geburah. Besonders zeigt sich hier die Unternehmungslust, Neues zu entdecken, dabei aber das Alte komplett hinter sich zu lassen. Spannungen und Widerstände werden überwunden, um neue Ziele anzugehen. Dies kann sich in Form einer neuen Liebesbeziehung zeigen, aber auch der Ausbruch aus einer alten Beziehung ist möglich, um einen Neustart herbeizuführen. Gleiches gilt für die Arbeit, in der sich neue Aufgaben zeigen oder aber ein Jobwechsel vorliegt, der neue Herausforderungen bringt.

 

Der Weg 8 (die Gerechtigkeit) ist die Verbindung von Geburah und Chesed. Entscheidungen sollten wohl überlegt sein, denn wer sät, der erntet auch. Hier gilt es Verantwortung für das Gesäte zu übernehmen, dies bezieht die eigenen Gedanken mit ein: wenn ich Liebe säe, dann bekomme ich auch Liebe zurück, da können sich die Menschen sicher sein. Die Gleichberechtigung gilt für die Beziehung zu den nahestehenden Menschen. Einen objektiven Standpunkt einzunehmen ist die Voraussetzung.

 

Chesed und Tipheret haben die Verbindung über den Weg 9 (die Weisheit). Manchmal ist es gut, in die Stille zu gehen, in sich hineinzuhorchen und die Ruhe zu genießen. Danach kommen aus der Stille und Ruhephase heraus die genialsten Ideen, das bedeutet auch, in der Beziehung das Alleinsein zu genießen. Im beruflichen Bereich ist es wichtig, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, sondern anderen ein wegweisender Berater zu sein. Dem eigenen Weg zu folgen und sich zu nichts drängen lassen, entspricht dem eigentlichen Wesen des Menschen.

 

Von Chesed aus führt der Weg 10 (Lebensaufgabe, das Rad des Schicksals) zu Netzach. Es ist Zeit, die Aufgabe anzugehen nach dem Motto: „Packen wir es an“. In der Liebesangelegenheit kann es sich um eine karmische Bindung handeln, die oft von Herausforderungen geprägt ist, aber es ist zu schaffen! Genauso verhält es sich im Beruf, sich selbst zu verwirklichen, anstatt nur auf die Karriere und das große Geld zu schauen, sondern sich in dem wieder zu finden, wo der Mensch sich wohl fühlt. Das bedeutet, einen wichtigen und neuen Schritt nach vorn zu machen. Der Schicksalsweg ist ein innerer Weg und nicht der Kopf des Menschen. Hier heißt es, offen zu sein für die Richtung, die sich zeigt und das „Jetzt“.

 

Geburah und Tipheret finden die Verbindung im Weg 11 (die Kraft und Lebenslust). Kraft bedeutet Engagement und die Bejahung des Lebens. In der Liebesbeziehung zeigt sich die Leidenschaft und auch die lustvolle Erfahrung, die manchmal auch eine sehr bereichernde Affäre sein kann, aber auch im beruflichen Bereich zeigt sich die Power und der gesunde Biss, Aufgaben zu vollenden.

 

Der Weg 12 (die Umkehr) ist die Beziehung zwischen Geburah und Hod. Es gibt Zeiten, da bedarf es Stillstand, der sich in Ohnmacht oder Krankheit zeigt. Dann heißt es umzukehren und die Welt aus einer neuen Perspektive zu betrachten – sich wieder dem Positivem, insbesondere den positiven Gedanken zuzuwenden. Das erfährt der Mensch, wenn Situationen aussichtslos sind, ihn nicht weiterbringen, um dann die vielen anderen Möglichkeiten zu betrachten, die sich dann eröffnen. Das bezieht sich sowohl auf die Liebe als auch den Beruf in Form von falschen Erwartungen oder auch der falschen Haltung in diesen Bereichen….die gute Nachricht: alles kann sich ändern!

 

Über Tipheret und Netzach erfährt sich der Weg 13 (der Abschied). Abschied nehmen fällt vielen Menschen schwer, er hat sich so an das Bestehende gewöhnt und haftet an, weil er nicht weiß, was das Neue bringt. Es ist der Weg in das Ungewisse, bedeutet aber auch eine intensive Wandlungsphase. Der Abschied bringt Trauer hervor, kann aber auch für beide Seiten z.B. in der Liebesbeziehung zu einer Erleichterung führen – der Neuanfang: die gemeinsame Begegnung auf einer neuen Ebene. Dies gilt auch für den Beruf, wenn eine Kündigung vorliegt oder das Rentenalter eintritt. Hier gilt wieder: Altes loslassen, um sich dem Neuen zu öffnen. Es wird sich früher oder später zeigen…und führt immer zu einem guten Ausgang. Bekannt kommt dem Menschen der Satz vor: „Ach, hätte ich das doch früher gemacht!“

 

Tipheret und Yesod kennzeichnen den Weg 14 (die Mäßigkeit und Gesundheit). Die richtige Mischung zu finden obliegt jedem Menschen selbst, denn jeder ist anders. Wenn der Mensch mit Gelassenheit seinen Weg geht, dann stimmt er in sich. Das verschafft ihm Harmonie und Frieden. Es bringt die Beziehung in Einklang, und die Aufgaben im Beruf lassen sich mit Leichtigkeit vollbringen. Das Gleichgewicht zu halten ist eine besondere Aufgabe und…der Mensch darf alles – in Maßen.

 

Aber auch der Gegensatz, der Weg 15 (Versuchung), der sich in der Verbindung von Tipheret und Hod zeigt, gehört zum Leben. Hier ist Unfreiheit spürbar, die Maßlosigkeit, es tauchen Schattenthemen auf, zu der auch die Triebhaftigkeit zählt. Es ist die Verführung pur, die zu Verstrickungen führt, so geht es hier um Fixierungen oder auch Eifersucht in der Liebesbeziehung, es zeigen sich Machtkämpfe. Die Entscheidung für eine Verbesserung ist anzustreben, und der eigene Zweifel ist beiseite zu räumen. Es geht ja auch anders.

 

Der Weg 16 (der Durchbruch) weist auf Hod und Netzach hin. Hier ist Umbruchstimmung angesagt. Alte Strukturen gehen, enge Verhältnisse lösen sich auf. Mal endet es im Beziehungskrieg oder auch in einer unangenehmen Überraschung, Vorstellungen platzen wie Seifenblasen…aber es ist auch Befreiung darin zu erkennen und das Austreten aus einem Kostüm, welches viel zu eng geworden ist. Jetzt heißt es, neu durchzustarten.

 

Netzach und Yesod finden die Verbindung über den Weg 17 (Visionen umsetzen). Das Vertrauen in die Zukunft schenkt neue Kraft und Hoffnung…und die stirbt niemals. Sie ist ein Teil unseres menschlichen Daseins, wofür die Menschen leben. Für die Liebe ist es sehr aussichtsreich – eine alte Liebe taucht wieder auf oder eine neue Liebe tritt in Erscheinung. Auch die berufliche Entwicklung zeigt sich mit neuen Ideen. Alles geht einher mit Zuversicht und dem Blick in eine schöne Zukunft – dafür bedarf es Weitblick, über die Grenzen hinaus zu sehen.

 

Netzach und Malkuth sind über den Weg 18 (die Dunkelheit) zu erfahren. Angst ist etwas Natürliches, dahinter steckt eine wichtige Botschaft – der Schritt in das Ungewisse. Sie ernst zu nehmen ist gesund, aber trotzdem den Mut zu fassen, den Weg zu gehen ist Herausforderung und Lernaufgabe. Etwas zu erzwingen macht keinen Sinn, aber sich führen zu lassen und Schritt für Schritt zu schauen, ermutigt immer mehr: „Mache immer den ersten Schritt bevor Du Dich in den zweiten begibst“.

 

Der Weg 19 (Wiedergeburt) verbindet Hod und Yesod. Es ist Optimismus angesagt. Ein neuer Anfang kommt immer nach einer Krise, wenn der Mensch in der Krise die neue Chance sieht. So verhält es sich in Sachen Liebe und Beruf. Der Mensch fühlt sich dann wie neugeboren und…als wenn nichts gewesen wäre.

 

Über Hod zu Malkuth erstreckt sich der Weg 20 (die Erlösung). Berufliche Probleme werden gelöst, auch das Auftauchen einer alten Liebe kann sich hier zeigen. Achtsamkeit ist angesagt, ohne Gewalt läuft alles mit Leichtigkeit. Begrenzungen lösen sich in Nichts auf.

 

Yesod und Malkuth kennzeichnen den letzten Weg, den Weg 21 (Richtigkeit und die Welt). Der Mensch ist am Ziel, er darf es sich gut gehen lassen, sich des Lebens erfreuen. Am Ziel zu sein, heißt für jeden etwas anderes: der eine führt eine harmonische und gesunde Partnerschaft und der andere findet sich in seiner Berufung wieder. Das alles ist Lebendigkeit, Angekommen sein und die Lebensfreude mit anderen teilen.

 

Autorin: Marcienne

Kabbala





Beraterin Marcienne

Die Kabbala – Öffnung der Kanäle – ein spirituelles Hilfsmittel

 

Die Kabbala ist eine sehr alte mündliche Überlieferung über den Sinn des Lebens. Auch wenn sie sich auf die mathematische Wissenschaft stützt, ist sie doch so viel mehr, der Mensch kann sie fühlen und auf viele verschieden Arten wahrnehmen. Die  Naturwissen-schaften betrachten die physische Welt. Um aber die Welt wirklich zu verstehen, dürfen sich die Menschen mit Hilfe der Kabbala für die verborgenen Welten öffnen. Es geht darum, das Empfangen zu lernen und die alten Kanäle wieder zu öffnen, d.h. auch, sich für neue Denkprozesse zu öffnen, sich neuen Konzepten und Ansichten zuzuwenden.
Viele sprechen vom Licht, von Gott, von der Liebe, aber auch von einem höheren Bewusstsein. Sich damit zu verbinden, bringt inneren Frieden, das Gefühl des „Einseins“, des „Komplettseins“ – der Mensch erfährt sich neu und lernt, eine neue Sichtweise über die Dinge, die geschehen, zu erlangen – das Wissen, welches hinter dem Verborgenen steckt!




Was gibt die Kabbala den Menschen mit auf den Weg?

 

Der Mensch hat ein Verlangen. Dieses Verlangen zeigt sich in den Lebensphasen in einzelnen Etappen. Ein grundlegendes Bedürfnis und Verlangen ist das nach Nahrung, Gesundheit, Familie, es folgt das Streben nach Wohlstand in der Hoffnung, Glück und Sicherheit zu erlangen. Auch ist das Erlangen von Ruhm ein Teil des Lebensweges, gefolgt vom Wissensdurst. Erst dann, wenn die Menschen spüren, dass dies noch nicht alles ist, kommt das Verlangen zu erfahren, dass es etwas gibt, was darüber hinaus geht. Die Kabbala gibt Antworten auf die unzähligen Fragen, die dann in Erscheinung treten: Wer bin ich? Was habe ich an Werkzeugen mitbekommen? Wie gehe ich damit um, und wo will ich hin – so zeigen sich die Ziele, die die Seele sich vorgenommen hat, und das sind manchmal Ziele, von denen der Mensch nicht gewagt hätte zu träumen.



Ein wichtiges Hilfsmittel der Kabbala – das Seelenenergiebild

 

Im Seelenenergiebild erkennt der Mensch seine Lernaufgaben, es ist der geistige und seelische Plan, den er mit auf den Weg bekommen hat, die eigentlichen Aufgaben im Leben.
Der Körper zeigt dem Menschen in Form von Symptomen, wenn er ein Stopp setzen darf, um sich wieder auf sich selbst und seine Aufgaben im Leben zu konzentrieren. Diese Aufgaben beziehen sich nicht nur darauf, „das Geld zu verdienen“, „den Haushalt zu führen“ oder „die Lampe zu reparieren“, es sind die persönlichen Aufgaben, die uns mitgegeben wurden. Es geht um Selbstverantwortung, den Gefühlen wieder einen Platz im Leben einzuräumen, das Treffen von positiven Entscheidungen, den wesenhaften Selbstausdruck, die Selbstbestimmung, die Vitalität und das Lebensfeuer, die Aussöhnung mit der Natur, die Vereinigungskraft in Form von „neue Brücken zu erbauen“ und alte loszulassen, die Sinne über die Eigentlichen hinaus zu entwickeln und die Dinge, die man im Leben erreichen möchte auch mit dem Herzen zu tun und sie zu vollenden anstatt nur zu erledigen, weil der Mensch diese als eine Pflichterfüllung sieht.
Betrachtet werden hier das Umdenken in eine neue Richtung und der richtige Einsatz der Energien. Im Körper können sich Energiestauungen zeigen, die mit Hilfe der Lernaufgaben zu erkennen und damit auch zu lösen sind.
Unsere Berater des Dionara-Teams helfen Ihnen gern beim Erkennen Ihrer Lebensauf-gaben. Wenn Sie sich in der Bereitschaft befinden, Mut zu fassen, sich Ihren Aufgaben zu stellen, werden Sie sehr schnell erkennen, dass sich ihr Leben und Ihre Lebensumstände auf ganz natürliche Weise verändern und verbessern.

 

Autorin: Marcienne

Astrologie

Schon einmal von Stundenastrologie gehört?

Durch die Stundenastrologie erhält man sehr unmittelbare Antworten auf konkrete Fragen und erhält Hilfe bei Entscheidungsfragen.  Es ist eine Form der traditionellen Astrologie, die aber einen sehr praktischen Bezug zum alltäglichen Leben hat. Hier steht nicht die Analyse des Geburtshoroskops im Vordergrund, sondern es werden eindeutige Antworten auf genau formulierte Fragen geliefert. Ein paar Beispiele zu solchen Fragen wären:

- Soll ich beruflich den Schritt in die Selbständigkeit wagen?
- Soll ich das Haus kaufen, das uns so gut gefällt?
- Soll ich eine Reise antreten?

Bei der Deutung durch die Stundenastrologie ist nicht das Geburtshoroskop des Fragenden ausschlaggebend, sonder der Zeitpunkt, zu dem die Frage gestellt wird. Es wird also gleichsam ein „Geburtshoroskop“ der Frage analysiert. Durch die eingegrenzte Frage erhalten die astrologischen Symbole und ihre Deutung auch eine sehr fest abgesteckte Bedeutung. Es wird die Zeitqualität eines ganz spezifischen Zeitpunkts analysiert, nämlich des Zeitpunktes der Fragestellung. Aus diesem Grund spricht man auch von einem Fragehoroskop. Außer dem Fragehoroskop gibt die Stundenastrologie auch Antwort auf Zeitpunkte zur Begegnung zwischen Menschen (Begegnungshoroskop) oder zur Wahl des besten Zeitpunkts (Elektionshoroskop).

Der Vorteil der Stundenastrologie ist die relativ schnelle Deutung, die ein erfahrener Astrologe machen kann. Er muss nicht wie beim Geburtshoroskop lange Analysen anstellen, sondern konzentriert sich auf das jeweilige Augenblickshoroskop. Dadurch können kurzfristig Antworten gegeben werden, die den Fragenden bei Entscheidungsfindungen unterstützen.


Kennen Sie vedische Astrologie?

In Indien kennt man seit Jahrtausenden die Vedische Astrologie, eine spirituelle Wissenschaft, in der die Harmonisierung des Menschen in seiner Gesamtheit im Vordergrund steht. Nach der Auffassung der indischen Lehre besitzt jeder Mensch ein bestimmtes Karma, was vereinfacht ausgedrückt bedeutet, dass jede Handlung eine Wirkung erzeugt. Ziel des Menschen ist es, sich den Problemen zu stellen und sie anzunehmen und zu  lösen. Nur so erlangt man vollkommene Ausgeglichenheit.

Im Sanskrit, der alt-indischen Sprache, wird die Astrologie als „Jyotisch“ bezeichnet, was übersetzt „das höchste Licht“ bedeutet. Es sagt schon mit diesem Namen aus, dass die Realität, und damit ist sowohl die Vergangenheit, als auch die Gegenwart und Zukunft gemeint, beleuchtet wird, denn die vedische Astrologie ist sowohl ein System zur Analyse, aber liefert gleichzeitig auch sehr konkrete Prognosen. Die vedische Astrologie versteht sich als spirituelle Disziplin, die zu einer vollkommenen Bewusstseinsentfaltung führt. Der Mensch wird als irdisches Wesen betrachtet, dessen Ursprung aber spirituell ist. Der Mensch interagiert mit der zeitlichen und räumlichen Wirklichkeit und den Gesetzen des Kosmos. Es geht um das ganzheitliche Verständnis des eigenen Lebens, das über die Grenzen des materiellen Bewusstseins hinausgeht.

Im Gegensatz zur westlichen Astrologie stützt sich die vedische Astrologie auf die real sichtbaren Konstellationen der Planeten. Zur Berechnung des vedischen Horoskops werden außer den 12 Sternbildern auch die Mond-Konstellationen interpretiert. Diese sind in 27 Mondhäuser unterteilt. Die Position des Mondes nimmt eine große Bedeutung ein, so dass die Vedische Astrologie auch  „Mond-Astrologie“ genannt wird. Die Planeten werden nach ihrer Stärke und damit Wirkung auf den Menschen analysiert, ebenso wie nach ihrem Zustand, der die Qualität des Einflusses beschreibt. Außerdem bedient sich die Vedische Astrologie eines Zeitschlüssels, der fünf Zeitzyklen umfasst, womit sehr genaue zeitliche Angaben zu Entwicklungen und Ereignissen gemacht werden können.

Die Vedische Astrologie ist stark deterministisch geprägt, die der Weltanschauung im asiatischen Raum entspricht. Sie wird aber so interpretiert, dass der Mensch zwar von seinem vorbestimmten Weg nicht abweichen kann, aber er kann lernen, seinen ihm bestimmten Platz zu erkennen.

Das vedische Wissen beschränkt sich nicht nur auf die Astrologie, im Westen hat sich mittlerweile auch Ayurveda und Yoga etabliert.


Was bedeutet Psychologische Astrologie?

Was wissen Sie eigentlich über sich selbst? Kennen Sie wirklich Ihre Stärken und Schwächen? Sind Sie sich bewusst, welche speziellen Begabungen sie besitzen und wie Sie auf Ihre Umwelt wirken? Wir glauben oft, unser Wesen und unsere Persönlichkeit genau zu kennen und sind uns gar nicht bewusst, wie wenig wir im Grunde über uns selbst wissen. Vielmehr lassen wir uns durch äußere Einflüsse und die Meinung anderer in unseren Entscheidungen leiten und beeinflussen und werden uns gar nicht bewusst, dass wir dadurch Konflikte und Blockaden verstärken, die unser Leben erschweren. Ein wertvolles Hilfsmittel, um uns mit unserer wahren Persönlichkeitsstruktur auseinanderzusetzen und unsere Potenziale zu erkunden, ist die Psychologische Astrologie.

Die psychologische Astrologie ist ein moderner Ansatz der traditionellen Astrologie, auf der sie basiert. Bei der Deutung des Horoskops werden Elemente der Psychologie mit einbezogen, das so zu einem  aussagekräftigen Analysewerkzeug der individuellen Wesensstruktur wird. Anhand des Geburtshoroskops, auch Radixhoroskop genannt, werden die Zusammenhänge der astrologischen Gegebenheiten zum Zeitpunkt der Geburt auf die Persönlichkeitsmerkmale übertragen, spirituelles und psychologisches Wissen werden kombiniert. Das Geburtshoroskop erlaubt Rückschlüsse auf die Persönlichkeit und wird so zu einem wichtigen Beitrag zur Selbsterkenntnis. Im Gegensatz zur Klassischen Astrologie baut die Psychologische Astrologie nicht auf der Überzeugung auf, dass das Schicksal eines Menschen vorbestimmt ist, sondern dass das Leben ein dynamischer Entwicklungsprozess ist. Die Psychologische Astrologie zeigt die Zyklen und Prozesse im Leben eines Menschen auf und hilft ihm, sich selbst besser zu verstehen und bewusst heranzureifen. Die astrologische Symbolik wird mit Erkenntnissen aus der Entwicklungspsychologie verbunden, wobei sowohl die Kindheit als prägende Phase interpretiert wird, die sich auf die aktuelle Persönlichkeitsstruktur auswirkt, als auch die Herausforderungen, die den Menschen im künftigen Leben zu meistern hat. Die Psychologische Astrologie ist nicht so sehr auf zukünftige Prognosen ausgerichtet, sondern möchte den Menschen vielmehr in seinem Entwicklungsprozess unterstützen.